Häufige Fragen vor der Registrierung

  • Was ist Cargonexx?

    Cargonexx ist ein neuartiger Service für Spediteure. Wir rechnen in Milli-Sekunden für jede Sendung einen aktuellen Marktpreis aus und übernehmen die Sendung verbindlich zu diesem Preis. Anschließend suchen wir automatisiert in unserem Netzwerk aus registrierten Transportunternehmern den passenden Frachtführer. So können Sie Transportaufträge mit wenigen Klicks durchführen – sicher, schnell und günstig.

    Cargonexx ist keine Frachtenbörse oder Vermittlungsplattform, da wir die Sendungen als haftender Spediteur übernehmen. Wir sind Vertragspartner für unsere Auftraggeber und unsere Frachtführer.

  • Welche Arten von Transporten bietet Cargonexx an?

    Cargonexx steht für Schwerlast-Fernverkehr im Standard-Ladungsbereich.

    Aktuell bieten wir alle Relationen innerhalb Deutschlands an. Touren mit Be- oder Entladung in Polen, Holland und Österreich sind bislang nur auf Anfrage möglich (Telefon oder Mail). Die minimale Streckenlänge beträgt 80 Kilometer. Die Ladung sollte mindestens drei Lademeter und drei Tonnen umfassen.

    Wir transportieren alle Ladungen, die mit Koffer-, Taut-oder Megaliner-Aufbauten gefahren werden können. Ausgeschlossen sind bisher Kühl, Schütt- und Flüssiggüter, Container, Spezial- und Schwertransporte. Darüber hinaus schließen wir Güterarten aus, die wir aktuell noch nicht sicher transportieren können. Dazu zählen hochwertige Elektronikgeräte und Spirituosen, Tiere, etc. Eine vollständige Auflistung der ausgeschlossenen Güter finden Sie in unseren AGB („Verbotsgüter“).

  • Kann ich als Auftraggeber sicher sein, dass Cargonexx meine Tour fährt?

    Ja. Dieses Leistungsversprechen ist uns sehr, sehr wichtig. Für die meisten Touren finden wir automatisch über unsere Plattform einen Frachtführer. In allen anderen Fällen springt unser Dispositions-Team ein, das aus erfahrenen Speditionskaufleuten besteht. Sie kümmern sich persönlich um Ihre Tour. Falls wir zum Cargonexx-Preis keinen Frachtführer finden, bezahlen wir die Differenz.

  • Wie stellt Cargonexx die Qualität der Frachtführer sicher?

    Während der Registrierung prüfen wir die formalen Voraussetzungen, die jeder Frachtführer erfüllen muss. Dazu zählen die EU-Lizenz und die Versicherungsdeckung. Weiterhin prüfen wir die Identität des Unternehmers.

    In der Zusammenarbeit erstellen wir ein Qualitäts-Ranking. Darin fließen ein: Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Diese Kriterien werden automatisch während der Tour erfasst (z.B. pünktliche Be- und Entladung, Pflege des Status auf der Cargonexx-Plattform, rechtzeitige Voranmeldung des Kennzeichens) und in einen Index überführt. Wenn wir für eine Tour mehrere Frachtführer zur Auswahl haben, wählen wir immer den qualitativ besseren aus.

  • Wie berechnet sich der Preis?

    Die Cargonexx-Preise für Auftraggeber und Transportunternehmer werden automatisch von einem Computerprogramm ermittelt. Dieses Programm ist ein selbst lernender Algorithmus, der nach den Prinzipien der künstlichen Intelligenz arbeitet. Aus Millionen von realen Frachtdaten lernt er, für einzelne Strecken und Ladungen den marktüblichen Preis zu schätzen. Der Frachtmarkt ist ständig in Bewegung. Aus diesem Grund schwanken auch unsere Preise von Tag zu Tag. Es lohnt sich, immer wieder bei einen Blick ins Cargonexxsystem zu werfen.

  • Können Preise verhandelt werden?

    Nein. Unser Preisalgorithmus errechnet automatisch die Preise für die jeweilige Tour. Wenn Sie den Preis attraktiv finden, können Sie ihn mit einem Klick bestätigen. Es gibt keine weiteren Preisverhandlungen. Wir wählen auch die Frachtführer nicht nach Preis aus.

  • Kann ich mit Cargonexx feste Preise vereinbaren?

    Unser Preis-Algorithmus rechnet für jede Sendung einen aktuellen Marktpreis aus. Dieser Preis kann schwanken. Es ist daher nicht möglich, einen festen Preis zu vereinbaren.

  • Kommt über die Software ein verbindlicher Auftrag zustande?

    Ja. Wenn Sie als Auftraggeber die grüne Schaltfläche „Annehmen“ drücken, haben Sie Cargonexx einen verbindlichen Auftrag zum angegebenen Nexx-Preis erteilt. Anschließend erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung per Mail. In ihr sind alle Details des Auftrags zusammengefasst.

    Wenn Sie als Transportunternehmer auf die Schaltfläche "Tour zum NEXX-Preis anbieten" drücken, geben Sie ein verbindliches Angebot zu dem angegebenen Nexx-Preis für diesen Transportauftrag ab. Damit bestätigen Sie verbindlich, dass Sie bereit sind, die Tour zum angegebenen Nexx-Preis zu fahren. Es finden keine weiteren Preisverhandlungen mehr statt. Anschließend erteilen wir Ihnen den Auftrag, der mit unserer Auftragsbestätigung (per Mail) verbindlich zustande kommt.

  • Wie kann ich besondere Anforderungen an den Transport weitergeben?

    Sie können alle relevanten Informationen für den Transport in die Cargonexx-Plattform eingeben. Dazu zählen Ladezeitfenster, Art derLadung, Anforderungen an die Ladungssicherung, Ladereferenzen, Ansprechpartner vor Ort, Identifikationsnummern, etc. Wir sorgen dafür, dass nur Frachtführer ausgewählt werden, die den Anforderungen entsprechen. Und wir geben alle relevanten Informationen für die Durchführung des Transports an unsere Frachtführer weiter.

  • Wie geht Cargonexx mit festen Zeitfenstern (z.B. im Handel) um?

    Als Auftraggeber buchen Sie die Zeitfenster für den Transport und geben die Zeiten in die Cargonexx-Plattform für den jeweiligen Auftrag ein.

  • Wie wählt Cargonexx die Frachtführer aus?

    Wenn sich mehrere Transportunternehmer innerhalb der Gebotszeit für eine Tour interessieren, wählen wir den Frachtführer nach Qualität aus. Es finden keine weiteren Preisverhandlungen statt. Den Auftrag gewinnt also der Beste – und nicht der Billigste.

    Ein ausschlaggebendes Kriterium für Qualität ist die Pünktlichkeit, die sich durch die Einhaltung der vorgegebenen Zeiten für Be- und Entladung zeigt. Wichtig ist jedoch auch die Zuverlässigkeit des Transportunternehmers. Der Status der Sendung muss immer aktuell gepflegt, die Anforderungen an das Fahrzeug und die Lademittel erfüllt und die Sendung beschwerdefrei abgeliefert werden. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des Frachtführers fließen in ein internes Qualitätsranking ein. Die Position im Ranking entscheidet darüber, ob ein Transportunternehmer in Zukunft mehr oder weniger Aufträge von Cargonexx erhält.

  • Wie kann ich den Status der Sendung verfolgen?

    Unsere Frachtführer geben auf der Plattform den Status der Sendung (z.B. Be- und Entladung) ein. Als Auftraggeber können Sie den Status Ihrer Sendung jederzeit sehen.

  • Wie läuft die Kommunikation zwischen Cargonexx, dem Frachtführer und mir?

    Für den Transport sind wir verantwortlich. Die Kommunikation läuft also immer über uns. Unser Dispositionsteam ist Ihr Ansprechpartner in allen Fragen vor, während oder nach dem Transport.

  • Was passiert mit den Paletten?

    Cargonexx führt für jeden Auftraggeber und Frachtführer ein Palettenkonto. Falls während eines Transports Differenzen entstehen, werden sie auf dem Palettenkonto vermerkt. Ist ein Palettentausch vereinbart, muss der Frachtführer die Palettenschulden selbst ausgleichen, indem er die Paletten zur Beladestelle zurückbringt oder bei einer PAKi-Station auf das Cargonexx-Konto gutschreiben lässt.

  • Was passiert bei Problemen während der Tour?

    Cargonexx beschäftigt ein eigenes Dispositionsteam mit ausgebildeten Speditionskaufleuten und Fach-Spezialisten. Sie lösen die typischen Probleme, die bei Touren auftreten können (z.B. LKW wird zu spät oder falsch beladen, Ankunft verspätet sich aufgrund eines Staus, etc.) und halten engen Kontakt zu Ihnen, falls es erforderlich ist.

  • Welche Regelungen gelten für Standzeiten?

    Es gelten die Regelungen der AdSP 2017. Wir vergüten unseren Transportunternehmern Standzeiten ab zwei Stunden nach Ankunft an der Entladestelle, sofern die Ankunft innerhalb des vereinbarten Zeitfensters liegt. Der Frachtführer ist verpflichtet, Cargonexx sofort zu informieren, sobald absehbar ist, dass sich die Standzeit über zwei Stunden hinzieht. Wir informieren unsere Auftraggeber sofort, wenn wir erkennen können, dass Standgelder entstehen können.

    Der Satz für Standgelder beträgt aktuell 55 Euro pro Stunde. Wir stellen die Standgelder unseren Auftraggebern ohne Aufschlag in Rechnung.

  • Wie funktioniert der Dokumentenversand?

    Die Transportunternehmer schicken die Original-Frachtdokumente per Post an Cargonexx. Wir prüfen die Dokumente und leiten sie an unsere Auftraggeber weiter. Ein elektronischer Dokumentenversand ist möglich, muss jedoch im Voraus abgestimmt werden, da manche Verlader noch immer auf Original-Dokumente bestehen.

  • Kann Cargonexx neutrale Transporte durchführen?

    Ja. Bitte übersenden Sie die notwendigen Unterlagen und Dokumentean unsere Kollegen in der Disposition. Sie werden die Unterlagen an die Frachtführer weiterleiten.

  • Wie wird mit Stornos oder Auftragsänderungen umgegangen?

    Änderungen und Stornierungen von Aufträgen sind jederzeit möglich. Teilen Sie uns Ihre Wünsche einfach per Email mit.

    Falls uns durch Auftragsänderungen und Stornierungen zusätzliche Kosten entstehen (z.B. höhere Kosten durch zusätzliche Strecken, Ausfallentschädigungen für Frachtführer, Sonderfahrten, etc.), stellen wir Ihnen diese Kosten nach Beleg und ohne Aufschlag in Rechnung.

    Wenn Sie einen Auftrag mindestens 24 Stunden vor Auftragsbeginn ändern oder stornieren, entstehen in den meisten Fällen keine Kosten. Wir empfehlen jedoch, vorab mit unserem Dispositionsteam zu telefonieren. Es könnte sein, dass wir für Ihre Sendung bereits einen Frachtführer beauftragt haben.

  • Wie haftet Cargonexx?

    Cargonexx haftet nach den Vorgaben der AdSP 2017.

  • Wie garantiert Cargonexx den Kundenschutz?

    Cargonexx arbeitet nicht direkt für Verlader und steht daher nicht im Wettbewerb zu Speditionen. Cargonexx gibt keine Daten an Dritte weiter. Einzige Ausnahme sind die Daten, die der Frachtführer für die Durchführung des jeweiligen Einzeltransports benötigt. Cargonexx ist objektiv. Wir haben keinerlei gesellschaftsrechtliche Verbindung zu einem Transport- oderLogistikunternehmen.

  • Wie kann ich mich registrieren?

    Sie können sich ganz einfach über die Plattform registrieren. Registrieren Sie sich mit Ihren Kontakt- und Firmendaten. Anschließend erhalten Sie eine Mail zur Bestätigung Ihrer Daten. Daraufhin können Sie auswählen, ob sie als Frachtführer, als Versender oder in beiden Rollen tätig sein wollen. Abhängig von diesen Rollen benötigen wir weitere Dokumente (EU-Lizenz, Versicherungsbestätigung) oder Firmeninformationen (Umsatzsteuernummer). Sobald Sie die Registrierungabgeschlossen haben, prüfen wir die Angaben und Dokumente und schalten Sie für den Service frei.

    Wenn Sie sich nicht über das Internet registrieren möchten, rufen Sie uns einfach an. Wir führen Sie telefonisch durch den Prozess und erledigen die Registrierung für Sie.

  • Was steht in den Cargonexx AGB?

    Unsere AGB regeln die Nutzung der Plattform, die Auftrags-und Transportbedingungen. In den meisten Themen orientieren wir uns an den AdSP2017 bzw. den gesetzlichen Bestimmungen und konkretisieren sie für unseren Service. Hier finden Sie unsere AGB.


Copyright 2018 Cargonexx GmbH
IMPRESSUM

Cargonexx GmbH
Große Bäckerstr 10
20095 Hamburg

Telefon +49 (0) 40 605 33 85-00
E-Mail hallo@cargonexx.de

Vertreten durch
Rolf-Dieter Lafrenz, Geschäftsführer

Handelsregister
Amtsgericht Hamburg
HRB 139798

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
USt-IdNr. gemäß §27a UStG: DE304420013

Datenschutzerklärung

Für die Verarbeitung Verantwortlicher

Cargonexx GmbH Große Bäckerstraße 10 20095 Hamburg

vertreten durch den Geschäftsführer: Rolf-Dieter Lafrenz

erreichbar unter Telefon: +49 (0) 40 / 6053385 - 00 oder E-Mail: hallo@cargonexx.de, sowie über die o. g. Postanschrift.

Datenschutzbeauftragter

Für professionellen Datenschutz sorgt bei uns die Mauß Datenschutz GmbH, Neuer Wall 10, 20354 Hamburg.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie auf dem postalischen Weg oder unter Telefon: +49 40 999 99 52-0 sowie per E-Mail: datenschutz@datenschutzbeauftragter-hamburg.de.

A. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie im Folgenden darüber informieren, in welcher Form bei uns Ihre Daten verarbeitet werden.

1. Personenbezogene Daten

Gem. Art. 4 Abs. 1 DSGVO sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Dementsprechend sind personenbezogene Daten alle Informationen zu Ihrer Person. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, Adresse, Telefonnummer sowie die E-Mail-Adresse, aber auch Daten wie Ihr Aufenthaltsort, Ihre IP-Adresse oder Bankdaten.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung der auf unserer Website angebotenen Informationsmöglichkeiten, einer funktionsfähigen Plattform, sowie der Bereitstellung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Eine darüberhinausgehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig nur nach Ihrer Einwilligung.

Dieses entfällt ausnahmsweise, wenn die Speicherung und Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet oder technisch bzw. aus betrieblichen Gründen erforderlich ist (z.B. für die Erfüllung von Vertragsmodalitäten). Weitere Fälle werden im Folgenden bei der Beschreibung der jeweiligen Verarbeitungsvorgänge aufgeführt.

3. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte und sonstige Empfänger

Cargonexx gibt Ihre Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, es besteht für Cargonexx eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Herausgabe der Daten. Eine Weitergabe ohne Ihr Wissen erfolgt in keinem Fall.

Erhebungen von personenbezogenen Daten sowie deren Übermittlung an auskunftsberechtigte staatliche Institutionen und Behörden erfolgen nur im Rahmen der einschlägigen Gesetze, bzw. sofern wir durch eine gerichtliche Entscheidung dazu verpflichtet sind. Cargonexx gibt Ihre Daten auch nicht an private Dritte weiter, es sei denn, es handelt sich um externe Dienstleister (z.B. beim E-Mail- oder Newsletter-Versand), die im Namen und im Auftrag von Cargonexx Leistungen erbringen. Unsere Mitarbeiter und Dienstleister sind von uns auf die Vertraulichkeit und auf den Schutz der uns überlassenen personen- und unternehmensbezogenen Daten verpflichtet.

Wir nutzen in einigen Fällen Erweiterungen von Drittanbietern. Dabei können ggf. personenbezogene Daten weitergegeben oder automatisiert übermittelt werden. Art, Umfang, Zweck und Dauer dieser Verarbeitung von personenbezogenen Daten können dabei im Einzelfall unterschiedlich ausgestaltet sein. Wir prüfen daher im Einzelfall genau, welche Dienste von Drittanbietern wir auf unserer Plattform in Anspruch nehmen und ob dabei eine Weitergabe von personenbezogenen Daten erfolgt. Entsprechend nehmen wir die Datenverarbeitung in diese Datenschutzerklärung auf.

Die Weitergabe von personenbezogenen Daten durch uns an Dritte erfolgt in den separat von uns aufgeführten Fällen.

4. Verarbeitung Ihrer IP Adresse durch die Webserver

Dienste im Internet lassen sich technisch bedingt nur unter Preisgabe Ihrer IP-Adresse nutzen. Diese wird von den Webservern, die diese Internetseiten ausliefern, verarbeitet. Die Verarbeitung für die Auslieferung unserer Webseiten erfolgt nicht anonymisiert.

Bei IP-Adressen handelt es sich um eindeutige numerische Adressen, unter denen Ihr Rechner Daten abruft oder in das Internet sendet. In der Regel ist es uns nicht bekannt, welche Person sich hinter der jeweiligen IP Adresse steht, wir können normalerweise die Daten nicht einer uns konkret bestimmbaren Person zuordnen.

Ausnahme: Sie teilen uns während der Nutzung unserer Webseite Ihren Namen, eine E-Mail-Adresse oder andere Daten mit, welche uns Ihre Identifizierung ermöglichen. Dieses erfolgt beispielsweise bei der Registrierung als Nutzer unserer Plattform (s. hierzu Abschnitt B). Ferner kann es zu Ihrer Identifizierung kommen, wenn wir gegen Sie rechtliche Schritte einleiten (z.B. bei Angriffen gegen unsere Webseite) und wir im Rahmen des Ermittlungsverfahrens Kenntnis von Ihrer Identität bekommen.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung unserer Seiten an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss Ihre IP-Adresse für die Dauer der Sitzung oder darüber hinaus gespeichert bleiben.

Darüber hinaus speichern wir Ihre IP-Adresse zur Erkennung und Abwehr von Missbrauch. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unser berechtigtes Interesse sind der Betrieb unserer Plattform, sowie die Erkennung und die Abwehr von Missbrauch und technischen Angriffen.

5. Automatische Erfassung technischer Daten (Serverlogfiles)

Bei jedem Aufruf unserer Plattform erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Diese Daten werden automatisch von Ihrem Browser an unsere Webserver übermittelt, wir können das nicht unterbinden. Viele Unternehmen speichern diese Daten darüber hinaus in sog. Logfiles ab und werten sie statistisch aus.

Wir verzichten auf diese Auswertung und speichern diese Daten daher auch nicht in unseren Serverlogfiles.

6. Verschlüsselte Übertragung

Im Falle der Online-Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form (per https) übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Alle auf unseren Seiten von Ihnen eingegebenen Daten werden verschlüsselt an uns übertragen, so dass diese vor der Einsichtnahme durch Dritte geschützt sind. Unser Webauftritt erzwingt automatisch durchgehend eine verschlüsselte Übertragung aller Inhalte.

Zum Einsatz kommen Verschlüsselungstechnologien, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Die Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.

7. Nutzung von Google Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten von Google bereitgestellte Fonts. Bereits beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Fonts, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck nimmt Ihr Browser Verbindung zu den Servern von Google auf. Google erfährt hierdurch, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

8. Verwendung von Cookies

Beim Besuch unserer Homepage und der Plattform werden unterschiedliche Informationen automatisch an uns übermittelt.

Wir verwenden Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt werden.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Schließen Ihres Browsers wieder gelöscht (sog. transiente Cookies, hierzu gehören auch Session Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät (sog. persistente Cookies) und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Diese Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglichen.

Darüber hinaus speichern wir Spracheinstellungen und Login-Informationen.

Wir verwenden technisch notwendige Cookies wie Session Cookies auf der Plattform zur Verwaltung und Absicherung der Login-Sessions.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist der Betrieb unserer Plattform, sowie die Absicherung der Plattform gegen unberechtigte Benutzung. Diese Cookies werden gelöscht, sobald sie für die Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

9. Telefonischer Kontakt

Wenn Sie uns telefonisch kontaktieren, wird Ihre Telefonnummer (soweit diese übermittelt wird) als Kommunikationsdatum in der Anrufhistorie gespeichert. Dieses dient der Manifestierung der Anrufhistorie. Die Löschung erfolgt automatisch nach 90 Tagen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung bzw. unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a/ f DSGVO.

10. Nutzung von Vimeo

Wir haben Vimeo-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.vimeo.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind.

Durch den Besuch auf der Website erhält Vimeo die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Vimeo ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto für Sie besteht. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Vimeo nicht wünschen, müssen Sie sich aus diesem ausloggen. Vimeo speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Vimeo richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Vimeo erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://vimeo.com/transfer_statement. Vimeo verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Unsere Rechtsgrundlage für den Einsatz von Vimeo-Videos ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unser berechtigtes Interesse ist der Betrieb einer optisch ansprechenden Website mit für Sie relevanten Informationen.

B. Verarbeitung personenbezogener Daten in unserer Plattform app.cargonexx.de

1. Registrierung

Die Cargonexx GmbH stellt Ihnen im Rahmen von app.cargonexx.de eine Plattform zur Vermittlung von LKW-Transportaufträgen zur Verfügung.

Nutzer können Cargonexx mit dem Transport von Gütern beauftragen. Diese Ladungen werden allen registrierten Nutzern angeboten. Die Ladungsangebote können mit einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche akzeptiert werden.

Im Rahmen der Registrierung werden Ihnen die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt. Sämtliche im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes, sowie bei Übernahme von Aufträgen durch Sie auch für deren Durchführung verwendet.

Hierzu zählt neben der reinen Abwicklung des Auftrags auch die Vertragskommunikation mit Ihnen. In diesem Zusammenhang informieren wir Sie per E-Mail zu angebots- oder registrierungsrelevanten Themen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände.

Die Verarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Sie selbständiger Unternehmer sind. Sind Sie Mitarbeiter eines Unternehmens, für das Sie die Aufträge abwickeln, so ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist in diesem Fall, den Vertrag, welchen wir mit Ihrem Arbeitgeber geschlossen haben, zu erfüllen.

Wir speichern Ihre Daten bis zur Kündigung Ihres Nutzerkontos. Sofern wir einer Aufbewahrungspflicht aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen unterliegen, werden wir die betroffenen Daten bis zum Ablauf dieser gesetzlichen Frist speichern. Die längere Speicherung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Im Rahmen der Registrierung müssen Sie einige Daten eingeben, welche an uns übermittelt und

Zum Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Registrierung
  • Zeitzone

2. Durchführung von Aufträgen

Sofern Sie einen Auftrag für uns durchführen werden wir Statusinformationen zur Sendung sowie ggf. Telematicdaten Ihres LKW an den jeweiligen Auftraggeber übermitteln. Diese Informationen erheben wir bei Ihnen, bzw. Ihrem Arbeitgeber. Wir übermitteln diese Informationen auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um unsere berechtigten Interessen, sowie die unserer Auftraggeber zu erfüllen. Hierbei handelt es sich darum, die Transportsicherheit sicherzustellen, Qualitätssicherungsmaßnahmen durchzuführen sowie die Verifizierung der Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zu Lenk- und Ruhezeiten. Darüber hinaus übermitteln wir an einige unserer Auftraggeber Ihr Kennzeichen, sowie ggf. Ihren Namen und weitere Daten. Diese Übermittlung dient der Avisierung der Lieferung und erfolgt ebenfalls auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, das berechtigte Interesse unserer Kunden ist, sicherzustellen, dass ausschließlich berechtigte Fahrer Zutritt zum Firmengelände erhalten und dass die Übergabe der Sendungen ausschließlich an berechtigte Fahrer erfolgt.

Wir löschen die Daten nach Ablauf der regelmäßigen Verjährungsfrist. Sofern wir aufgrund gesetzlicher Regelungen zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind, löschen wir die Daten nach Ablauf der jeweiligen Frist. Alle Angaben, welche Sie im Kundenkonto abrufen können, speichern wir bis zur Löschung Ihres Kundenkontos.

3. Kundenkommunikation

Im Rahmen der Kundenkommunikation versenden wir E-Mails an Sie. Wir versenden E-Mails während des Registrierungsprozesses, um Ihnen das Onboarding zu erleichtern. Zur Information über aktuelle Transporte senden wir Ihnen ebenfalls E-Mails. Sofern Sie sich für unseren Newsletter registriert haben, erhalten Sie auch diesen per E-Mail. Zum Newsletter lesen Sie bitte den nächsten Abschnitt.

Der Versand der E-Mails im Rahmen der Kundenkommunikation erfolgt auf Basis unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), Ihnen zum jeweiligen Zeitpunkt nützliche Informationen zu unserer Plattform sowie zu aktuellen Transporten zukommen zu lassen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit die täglichen Informationen zu aktuellen Transporten abzubestellen. E-Mails mit Informationen zu unserer Plattform gehören zur vertraglichen Abwicklung und Sie haben kein Widerspruchsrecht bezüglich des Erhalts. Sollten Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten wollen, müssen Sie Ihr Nutzerkonto schließen. Für die Kommunikation nutzen wir den externen Dienstleister Mailchimp, The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA, an den wir die Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung weitergeben. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

Eine Speicherung von personenbezogenen Daten über die versandten E-Mails hinaus findet in diesem Zusammenhang nicht statt. Die versandten E-Mails löschen wir nach Ablauf der regelmäßigen Verjährung.

4. Newsletter

Wenn Sie sich für unseren E-Mail-Newsletter anmelden, werden bis zu Ihrem Widerruf die von Ihnen angegebenen Daten für die Erstellung und den Versand des Newsletters sowie für den Nachweis der Anmeldung zu dem Newsletter verarbeitet. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, Ihre Einwilligung. Für unseren Newsletter nutzen wir ebenfalls den externen Dienstleister Mailchimp, The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA, an den wir die Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung weitergeben. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

Für den Empfang des Newsletters müssen Sie auf die Schaltfläche „Registrieren“ bei der Registrierung klicken. Mit dem Klick auf die entsprechende Schaltfläche verarbeiten wir die öffentliche IP-Adresse des Rechners, von dem der Link aufgerufen wird, gemeinsam mit Datum und Uhrzeit des Klicks. Wir verarbeiten diese Daten um den Nachweis erbringen zu können, dass Sie den Empfang unseres Email-Newsletters bestätigt haben.

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse hierfür ist die Erfüllung der uns obliegenden Nachweispflichten über das von Ihnen vorgenommene Abonnement.

Sie können Ihre Einwilligung für den Empfang des Newsletters jederzeit durch eine Abmeldung von dem Newsletter widerrufen. Einen entsprechenden Link finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

Wir löschen Ihre Daten mit Abmeldung vom Newsletter. Die Daten, welche wir als Nachweis benötigen, dass Sie der Übersendung des Newsletters zugestimmt haben, löschen wir nach Ablauf der Verjährungsfrist für entsprechende Nachweispflichten.

5. Produktentwicklung

Cargonexx ist bestrebt das intelligenteste und größte Transportnetzwerk Europas aufzubauen. Grundlage ist eine nutzerfreundliche Plattform, deren Service optimal an die Bedürfnisse seiner Nutzer angepasst ist. Um dieses Ziel zu erreichen sind ständige Optimierungen und Produkterweiterungen nötig. Cargonexx setzt hierfür Systeme ein, die auf der Plattform app.cargonexx.de auch personenbezogene Daten sammeln. Diese Daten werden unter keinen Umständen Dritten zur Verfügung gestellt oder an sie verkauft.

Die Verarbeitung erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Näheres hierzu s. Abschnitt E dieser Datenschutzerklärung. Wir löschen die gewonnenen Daten nach Ihrem Widerspruch. Mit dem Widerspruch geht eine Schließung Ihres Nutzerkontos einher.

6. Nutzung von Google-APIs

Wir nutzen Dienstleistungen von Google, sog. APIs, um bestimmte Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Hierbei handelt es sich um die Google Places API, die Google Distance Matrix API sowie die Google Directions API. Diese nutzen wir für die Darstellung und Berechnung von Routen und Orten.

Durch die Nutzung der entsprechenden Funktionalitäten erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Darüber hinaus kann Google die in diesem Zusammenhang übermittelten Daten (bspw. Orte, deren Entfernung ermittelt werden oder zwischen denen eine Route berechnet werden soll) mit Ihnen in Verbindung bringen. Sofern Sie ein Google-Konto besitzen und in diesem angemeldet sind, wird Google die Daten Ihrem Nutzerprofil zuordnen. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich aus diesem ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung ihrer Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://policies.google.com/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Unsere Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google-APIs ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unser berechtigtes Interesse ist der Betrieb eines optisch ansprechenden und technisch fortgeschrittenen Plattform, welches Ihnen die für Sie relevanten Informationen zur Verfügung stellt.

C. Empfänger personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden an folgende Empfängerkreise weitergegeben:

a. Empfänger personenbezogenen Daten sind Unternehmen, mit denen ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen wurde:

The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA, an den wir die Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung weitergeben. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

Zapier, Inc., 548 Market St #62411, San Francisco, California 94104 USA, auch hier haben wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

b. Dritte im Sinne der DSGVO sind z.B. Unternehmen wie Dienstleister, Werbepartner, Third party Cookies etc. (mit denen kein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen wurde):

Mixpanel, Inc., 405 Howard Street, 2nd Floor, San Francisco, CA 94105 USA. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

Vimeo, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011 USA. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

Google LLC, 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, California 94043 USA. Der Dienstleister hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield unterworfen.

D. Empfang und Bearbeitung von Bewerbungen, Zu- und Absagen

Bei einer Bewerbung, sowohl auf postalischem Weg als auch per E-Mail, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, beispielsweise Kontaktdaten (z.B. Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) und weitere von Ihnen zur Verfügung gestellte Bewerberdaten (z.B. Lebenslauf, Ausbildung, Sprachkenntnisse und ggf. Arbeitserlaubnis). Die Bearbeitung umfasst dabei die Prüfung der Bewerbungsunterlagen, die Durchführung von Telefon-Interviews und Bewerbungsgesprächen sowie die Entscheidung über ein Jobangebot (Zu- oder Absage).

Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Durchführung des Bewerbungs- und des Einstellungsprozesses, auf Grundlage von § 26 BDSG.

Wenn Sie für ein Bewerbungsgespräch bei uns anreisen, erstatten wir Ihre Reisekosten. Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, wie Kontaktdaten (Adresse, E-Mail), Identifikationsdaten (Name) und Ihre Bankverbindung.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zum Zweck der Reisekostenerstattung und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf Grundlage von § 26 BDSG. Die Daten zur Reisekostenabrechnung löschen wir nach Ablauf der steuerlichen Aufbewahrungsfristen.

Wenn wir Ihnen zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht die gewünschte Stelle anbieten können, nehmen wir Sie u. U. mit Ihrer Einwilligung in unseren Bewerberpool auf, um Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt aktiv eine

andere passende Stelle anbieten zu können.

Die weitere Speicherung Ihrer Bewerberdaten erfolgt in diesem Fall aufgrund der Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO i. V. m. § 26 BDSG.

Bei einer Absage löschen wir Ihre Daten nach Ablauf der Frist gem. § 15 Abs. 4 des allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) zzgl. vier Monate, den wir pauschal für Postlaufzeiten sowie Bearbeitungsdauern bei den Arbeitsgerichten veranschlagen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, unser berechtigtes Interesse uns gegen Klagen nach AGG verteidigen zu können.

Für den Fall, dass Sie in die Aufnahme in den Bewerberpool eingewilligt haben, werden Ihre Daten so lange gespeichert, bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Im Falle einer Anstellung werden Ihre Daten in unser internes HR-System übernommen.

E. Ihre Rechte

Als betroffener Person stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft über die Sie betreffende personenbezogene Daten

Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Wenn dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf weitergehende Informationen, die in Art. 15 DSGVO genannt sind.

Recht auf Berichtigung

Nach Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie ferner das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern die entsprechenden Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO vorliegen. Wegen der Einzelheiten verweisen wie auf Art. 17 DSGVO.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Widerspruchsrecht

Nach Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wenn Sie von einem Ihnen zustehenden Recht Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an uns als Verantwortlichen unter den oben angegebenen Kontaktdaten. Sie vereinfachen uns die Bearbeitung Ihrer Anfrage, wenn Sie bereits einen Nachweis zur Verfügung stellen, der Ihre Identität belegt, so dass wir Ihre Anfrage einem konkreten Betroffenen zuordnen können. Wenn Sie hierzu Fragen haben, nehmen Sie bitte ebenfalls Kontakt mit uns auf.

Sie können den Einsatz von vorstehend genannten Tools Dritter ferner dadurch ganz oder teilweise unterbinden, dass Sie in Ihrem Browser die Annahme von Cookies ganz deaktivieren oder nur solche Cookies annehmen, die von der von Ihnen besuchten Webseite stammen. Es kann hierdurch jedoch zur Beeinträchtigung der Nutzungsmöglichkeit unserer Webseite kommen. Alternativ können Sie ein sog. Browser-Addon installieren, welches den Einsatz der vorstehenden Tools Dritter unterbindet.

Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren. Dieses Recht besteht insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Wenden Sie sich hierzu bitte direkt an eine Aufsichtsbehörde für den Datenschutz.

Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Es besteht für Sie keine gesetzliche Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten.

Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, jederzeit Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Bitte informieren Sie sich regelmäßig.